Home > Angebote > Sexualerziehung

 

Angebote: Sexualerziehung

Sexualerziehung . Sexualberatung . Ehrenamt . Fortbildungsangebote . Preise
: Elternabende : Rahmenbedingungen : Feedbacks :

Zielgruppen:
- Schulklassen
- Jugendgruppen
- Eltern
- Kindergartengruppen
- Jungen
- Pädagog_innen
- Menschen mit Handicap

Info:
Kinder und Jugendliche werden heute fast tagtäglich mit Sexualität konfrontiert. Hier ein Plakat mit einer fast nackten Frau zu Werbezwecken, da ein Bericht über sexuellen Missbrauch oder die Pornos auf den Handys der Freunde. Davor können sie nicht beschützt werden. Aber Kinder müssen darauf vorbereitet werden. Und sie müssen wissen, wie sie damit reflektiert und selbstbewusst umgehen können.
Die Sexualerziehung soll Kinder und Jugendliche deshalb befähigen, unvoreingenommen und offen über Sexualität sprechen zu können. Sie sollen zu selbstbestimmten Menschen mit einer bewussten und individuellen Sexualität erzogen werden. Denn so erlangen die Schüler/innen ein gesundes Körperbewusstsein, durch das sie in der Lage sind, verantwortungsbewusst mit sich und anderen Menschen umzugehen.
Unsere Sexualerziehung entspricht dem emanzipatorischen Ansatz und ist somit in erster Linie sexualitätsfreundlich. Das heißt, wir vermitteln ein positives Bild von Sexualität, allerdings unter Einbeziehung der negativen Seiten der Sexualität wie STIs oder sexualisierter Gewalt.

Unsere Sexualerziehung ermöglicht es Kindern und Jugendlichen, alle ihre Fragen rund um das Thema Sexualität beantwortet zu bekommen - auch anonym.
Wir bieten Sexualerziehung vor allem für Schulen ab Klasse 3 und in Jugendeinrichtungen, aber auch für Kindertagesstätten (siehe Punkt 13) an.

Unsere Sexualerziehung gliedert sich in verschiedene Themen mit diversen Unterthemen:

1. Geschlechtliche Identität*
dazu kann gehören: Frausein, Mannsein, Transidentität, Intersexualität, Geschlechterrollen ...

2. Sexuelle Identität*
dazu kann gehören: Hetero-, Homo-, Bisexualität ...

3. Hygiene
dazu kann gehören: Monats- und Körperhygiene, Hygiene der Geschlechtsorgane/Sexualhygiene, Intimrasur, ...

4. Sexuelle Entwicklung
dazu kann gehören: Entwicklung der Geschlechtsorgane, Pubertät, Jugendsexualität, Sexualität & Sprache, den eigenen Körper entdecken und kennen, ...

5. Liebe / Beziehung / Partnerschaft
dazu kann gehören: Liebe, Beziehungsformen, Beziehungsfindung, Flirten, Traummann/-frau, Chatten, Gefühle, Treue, sexuelle Kommunikation in der Partnerschaft, ...

6. Verhütung
dazu kann gehören: Verhütungsmittel und -methoden für Frauen und Männer, Schutz vor Schwangerschaft und sexuell übertragbaren Infektionen, richtige Anwendung von Kondomen, ...

7. Zeugung / Schwangerschaft / Geburt
dazu kann gehören: Zeugung, Entstehung des Kindes, Schwangerschaft, Geburt, Mutter/Vater werden, ...

8. Sexuell übertragbare Infektionen (STI)
dazu kann gehören: HIV/AIDS, Hepatitis, Syphilis, Prävention von HIV/STI, ...
siehe Prävention

9. Sexuelle Störungen
dazu kann gehören: körperliche Beeinträchtigungen, sexuelle Störungen, Sexualität und Behinderung, ...

10. Sexuelle Selbstbestimmung
dazu kann gehören: sexuelles Verlangen, das "Erste Mal", Selbstbefriedigung, Pornografie, Internet, Prostitution, sexualisierte Gewalt, Verantwortung ...

11. Sexualpädagogische Jungenarbeit
Alle Themen von 1. -11. speziell auf Jungengruppen ausgerichtet.

12. Elternabende
In Vorbereitung auf sexualpädagogische Veranstaltungen oder bei Bedarf der Eltern.

13. Sexualpädagogische Beratung
sexualpädagogische Aufklärungsgespräche mit einzelnen Personen oder kleinen Gruppen.

* Die Themenfelder 1 und 2 werden in der Hansestadt Rostock nur eingeschränkt angeboten. Für die Themen Trans- und Homosexualität können Sie sich an den Verein rat + tat e.V. wenden.

 

 

© Centrum für Sexuelle Gesundheit Rostock & Neubrandenburg 2017