Home > Über uns > Vereinsgeschichte > Rostocker Aidshilfegeschichte bis 2002

.

Geschichte der Aidshilfe in Rostock bis 2002

Verein . Geschichte . Vorstand . Mitarbeiter . Mitgliedschaft
: Rostocker Aidshilfegeschichte vor 2002 :

Dies ist die noch unvollständige Geschichte der Aidshilfe in Rostock. Zeitzeugen wären wir für Informationen und Bildmaterial sehr dankbar.

Im Januar 1991 wurde im Verein rat + tat e.V. das AIDS-Beratungscentrum (ABC) als Projekt ins Leben gerufen.

Im November 1997 beteiligt sich die Rostocker AIDS-Hilfe an der Bundesweiten Aktion "Bonsai - aids aid", bei der Bonsaibäumchen verkauft wurden und der Gewinn sollte der Aids-Hilfe zu Gute kommen. Die Verkaufsaktion im Rostocker Hof erwies sich allerdings leider als Flop. Allerdings lief die Aktion bundesweit nicht besonders gut.
Am 30. November fand der erste AIDS-Gottesdienst für Mecklenburg-Vorpommern in der Nikolaikirche Rostock statt. höhepunkt war dann das Benefizkonzert des Rostocker Kammerorchesters im Barocksaal zugunsten der AIDS-Hilfe.

Nach mehreren Umzügen zieht der Verein rat + tat e.V. im Februar 1998 in das neue Vereinshaus in der Leonhardstraße 20, in dem der schwul-lesbische Verein heute noch sitzt. Das Benefizkonzert zum Welt-Aids-Tag bestritt in diesem Jahr Gerhard Schöne in der Nikolaikirche.

Infostand zum Welt-Aids-Tag im Theater des Friedens.
Im Jahr 1999 organisierte die Rostocker AIDS-Hilfe den vielbeachteten Fachtag "Neue Konzepte der Aids-Prävention bei schwulen Männern in den neuen Bundesländern". Der Fachtag fand am 12. November im "Theater des Friedens" statt und wartete mit einem sehr vielseitigen und interessanten Programm auf. Überschattet wurde der Fachtag durch den wenige Tage später festgestellten Tod des Vorstandsmitgliedes Lutz Ebert.
Zum Welt-Aids-Tag gab es eine Aktion im Kino "Theater des Friedens, mit Infostand und Film und als Benefizveranstaltung ein buntes Programm im Kurhaus Warnemünde, das leider nicht so gut besucht war.

Der Höhepunkt des Jahres 2000 war zweifellos das Benefizkonzert zum Welt-Aids-Tag mit den "Jungen Tenören" am 8. Dezember in der Nikolaikirche.

Das Jahr 2001 war das Jubiläumsjahr der AIDS-Hilfe. 10 Jahre erfolgreiche Jahre konnten gefeiert werden. Mit einem Empfang im Saal über der Ratsapotheke und einer Kulturveranstaltung in der "Bühne 602". Auch in diesem Jahr fand eine amerikanische Versteigerung zugunsten der Aids-Hilfe statt. Bei einer Benefizaktion des Cinestar-Capitol-Filmpalastes, bei der "Ein Freund zum Verlieben" gezeigt wurde, kamen 600 DM für die AIDS-Hilfe zusammen.
Das Jahr 2001 läutete allerdings auch das Ende der AIDS-Hilfe im rat + tat ein. Aus verschiedenen Gründen beschlossen der rat + tat -Vorstand und -Mitgliederversammlung, die Aidshilfe auszugründen. Verbunden mit Unsicherheit und Unterstützung des Sozialministeriums und des Gesundheitsamtes der Hansestadt Rostock kam es Ende 2001 zur Gründung des AIDS Centrum Rostock e.V.

Das "letzte" Team der AIDS-Hilfe.
.

.

 

Ab 2002 wird die Geschichte fortgesetzt im AIDS Centrum Rostock e.V.

 

 

© Centrum für Sexuelle Gesundheit Rostock 2015